Explosion einer Raffinerie

In der Nacht auf den 1. September 2018 riss eine Explosion die Menschen im großen Umkreis von Irsching aus dem Schlaf. In einer Raffinerie war es zu einer Explosion gekommen, der Knall war über 50 Kilometer weit zu hören, die Trümmer flogen teils kilometerweit, in den umliegenden Orten wurden Häuser beschädigt, viele Fensterscheiben barsten. Zum Glück gab es keine Toten. Besonders dramatisch muss die Situation für die Angehörigen der Werksfeuerwehr gewesen sein, deren Feuerwache nur wenige Meter vom Explosionsort entfernt liegt. Das Gebäude ist den Einsatzkräften im wahrsten Sinn um die Ohren geflogen, die Detonationswelle hat die Rückwand der Feuerwache umgedrückt und praktisch alle Einsatzfahrzeuge zerstört. Die Feuerwehrleute konnten eigentlich nur in die Flammen starren und Hilfe von außen rufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.