Die Kunst ist im Lockdown erstarrt

Der Ingolstädter Künstler Markus Jordan nutzte die tiefen Nachttemperaturen im Februar 2021, um vor dem Stadttheater – unterstützt von einigen frostfesten Mitstreitern – eisige Kunst zu machen. Seine Figuren sind wie in der Bewegung eingefroren. Ein Zeichen für den Lockdown, der Theaterleute und viele andere Kreative erstarren lässt. „Aber sobald es taut, sind wir wieder da“, sagte Markus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.