Gymnasium Wertingen

Aus persönlicher Verbundenheit habe ich für meine Serie auch ein Bild im Gymnasium von Wertingen gemacht. Anlass war  die Feier meines Jahrgangs zum 20. Jahrestages unseres Abiturs, bei dem wir feststellten, dass nicht nur wir, sondern auch das Gebäude, in dem wir unsere Prüfungen abgelegt haben, sich in den vergangenen Jahren nicht wenig verändert hat. So wurde etwa der seinerzeit unbegehbare Innenhof überdacht und zu einer Pausenhalle umgebaut. Die Schule nahm im Schuljahr 1970/71 den Betrieb auf. Der Landkreis Wertingen war damit der letzte im Freistaat, der ein eigenes Gymnasium bekam. Ein Jahr später wurde er im Zuge der Gebietsreform aufgelöst. Heute liegt die kleine Stadt an der Zusam im Kreis Dillingen an der Donau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.