Die Semperoper

Die Semperoper in Dresden ist nach ihrem Baumeister Gottfried Semper benannt. Wenige Jahre nach seiner Fertigstellung brannte das Gebäude im Jahr 1869 komplett ab. Der Nachfolgebau, den Semper mithilfe seines Sohnes errichtete, erlitt bei den Luftangriffen auf Dresden im Februar 1945 schwere Schäden. 40 Jahre später wurde die wieder errichtete Semperoper eröffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.