Der Plenarsaal in Bonn

In diesem Plenarsaal in Bonn tagte von Oktober 1992 bis Juli 1999 der Deutsche Bundestag. Die Arbeiten an dem Bau nach Entwürfen von Günter Behnisch begannen 1988. Die große Glasfläche in der Decke symbolisiert demokratische Offenheit und Transparenz. Der Bundestagsadler, „Fette Henne“ genannt, ist eine Kopie des ersten Adlers aus dem abgerissenen Vorgängerbau. Auch der Adler im Berliner Reichstag ist eine Replik des Bonner Adlers. Das Gefieder des Wappenvogels ist nicht perfekt symmetrisch, um den Abgeordneten im Bewusstsein zu halten, dass sie selbst niemals Perfektion erreichen werden. Heute ist der Bonner Plenarsaal im so genannten Bundeshaus Teil des World Conference Centers. Die Erlaubnis für das Foto war in der ehemaligen Hauptstadt wesentlich leichter zu bekommen als in der alten. Ein Anruf genügte. Und so fuhr ich quer durch die Republik von Berlin nach Bonn, um noch einen Sitz des Bundestages zu fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.