Bahnhof Madrid Atocha

Der Bahnhof Atocha ist einer der beiden Fernstationen der spanischen Hauptstadt. Traurige Berühmtheit erlangte er durch die islamistischen Terroranschläge im Jahr 2004. Zehn Bombenexplosionen tötete dabei insgesamt 191 Menschen. Bekannt ist der Bahnhof aber auch für die große Jugendstil-Bahnhofshalle aus dem Jahr 1892. Nach dem Bau einer neuen Ankunftshalle halten hier allerdings keine Züge mehr. Der Bau wurde zu einem Palmenhaus. Für ein Nach-oben-Foto habe ich mich allerdings für den runden Treppenbau entschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.